Angebote zu "System" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Il-10 gene Polymorphism & response to interfero...
99,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Chronic hepatitis C virus (HCV) infection is an important public health issue. Globally, the estimated prevalence of hepatitis C virus infection is about 3% where Egypt is the country with the highest HCV prevalence in the world. Interferon based therapies are the leading therapeutic regimens to hepatitis C infection worldwide. Different regimens of IFN therapy have variable response rate as sustained virological response (SVR), relapser (response and relapse) (RR) or breakthrough (BT), and non-response (NR). Combination therapy of interferon and ribavirin or pegylated interferon had significant beneficial effects on virological markers and histological response. On the other hand, the combination therapy increased the risk of hematological, dermatological and miscellaneous adverse events. The chronic hepatitis C treatment efficacy is determined by many viral and host factors. From these factors we choose the IL-1O to study its role in the response to the treatment because of its pleotropic effect on the immune system.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Endocrine System
135,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Approximately 10 years have elapsed since the first volume of the International Life Sciences Institute (ILSI) Monographs on Pathology of Laboratory Animals, Endocrine System was completed. New information of interest to pathologists has developed at a rather remarkable pace during the intervening years. Exceptional progress has been made in the routine identification of cell products in endo crine cells. A better understanding has developed of the mechanisms involved in cell metabolism, particularly involving toxins and car cinogens. Clear concepts have developed concerning the significance of some pathologic lesions in the endocrine system and their relation to human health and risk assessment. Standardized nomenclature has developed significantly during the 1O-year period since the first volume and is being utilized on an international basis. This has resulted in significant improvement in communication of pathologic data to regulatory agencies and in scientific publications worldwide. This monograph series and others sponsored by ILSI have produced a significant effect on improved communications and the international acceptance of standardized nomenclature. In this second edition, new formats have been used where more appropriate for the subjects to be covered. In many cases, the format used in the first edition still is useful. It is still necessary to recognize the morphologic features of pathologic lesions in order to identify them precisely, an essential step toward development of new insights into pathogenetic mechanisms and their use in decisions eventually applicable to public health.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Ein Hochfinesse-Resonator mit beweglichem Spieg...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Seit der Begründung der Quantentheorie in ihrer heute gültigen Form durch Heisenberg und Schrödinger in den 20er-Jahren dieses Jahrhunderts ist die Rückwirkung des Messgerätes auf das zu messende Objekt für den Mikrokosmos der Quantenwelt allgemein akzeptiert. Aus unserer täglichen Erfahrung sind wir es aber gewohnt, dass Gegenstände nicht dadurch ihre Position verändern, dass wir eben diese Position zu bestimmen versuchen. Mit zunehmender technologischer Entwicklung verschwimmt jedoch diese scheinbar scharfe Grenze zwischen quantenmechanischem Mikrokosmos und klassischer Erfahrungswelt mehr und mehr. Physikalische Experimente stossen gegenwärtig in Bereiche der Präzision und Empfindlichkeit vor, die eine Beobachtung der Rückwirkung einer Messung auf das zu vermessende System auch für im Sinne der Quantenmechanik makroskopische Körper erwarten lässt. Ein Gebiet der aktuellen Forschung, bei dem diese Effekte berücksichtigt werden müssen, ist beispielsweise die Gravitationswellendetektion. Diese von der allgemeinen Relativitätstheorie vorhergesagten Zeugen grosser astrophysikalischer Ereignisse wie z.B. Supernovae würden ein neues Beobachtungsfenster in den Kosmos eröffnen. Seit den 60er Jahren wird der Versuch der Detektion dieser Gravitationswellen intensiv verfolgt. Weltweit werden derzeit mehrere internationale Projekte (LIGO, VIRGO, GEO 600, TAMA, AURIGA) vorangetrieben, die alle den Bau eines Gravitationswellendetektors zum Ziel haben. Das Grundprinzip dieser Detektoren beruht auf der interferometrischen Messung der Bewegung einer Testmasse, die durch eine Gravitationswelle verursacht wird. Die erwarteten Längenänderungen, die von Interferometern aufgelöst werden müssen, liegen bei 1O-18m [MLP95]. Bei dieser Empfindlichkeit müssen möglicherweise Effekte wie die Rückwirkung des verwendeten Lasers auf die Testmasse über quantenmechanisch bedingte Strahlungsdruckfluktuationen berücksichtigt werden. Ein anderes modernes Messgerät, das den gleichen grundlegenden Beschränkungen der Messpräzision entgegenstrebt, ist das atomare Kraftmikroskop (AFM). Die Position des durch die Wechselwirkung mit einer Probenoberfläche bewegten Mikroskopbalkens wird im allgemeinen optisch gemessen; dabei wird entweder die laterale Ablenkung eines Laserstrahls detektiert oder eine interferometrische Messung durchgeführt. Die dabei zu erwartenden Grenzen der Auflösung durch die Rückwirkung des Laserlichts auf die Position der Messspitze werden seit [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Il-10 gene Polymorphism & response to interfero...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Chronic hepatitis C virus (HCV) infection is an important public health issue. Globally, the estimated prevalence of hepatitis C virus infection is about 3% where Egypt is the country with the highest HCV prevalence in the world. Interferon based therapies are the leading therapeutic regimens to hepatitis C infection worldwide. Different regimens of IFN therapy have variable response rate as sustained virological response (SVR), relapser (response and relapse) (RR) or breakthrough (BT), and non-response (NR). Combination therapy of interferon and ribavirin or pegylated interferon had significant beneficial effects on virological markers and histological response. On the other hand, the combination therapy increased the risk of hematological, dermatological and miscellaneous adverse events. The chronic hepatitis C treatment efficacy is determined by many viral and host factors. From these factors we choose the IL-1O to study its role in the response to the treatment because of its pleotropic effect on the immune system.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Endocrine System
89,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Approximately 10 years have elapsed since the first volume of the International Life Sciences Institute (ILSI) Monographs on Pathology of Laboratory Animals, Endocrine System was completed. New information of interest to pathologists has developed at a rather remarkable pace during the intervening years. Exceptional progress has been made in the routine identification of cell products in endo crine cells. A better understanding has developed of the mechanisms involved in cell metabolism, particularly involving toxins and car cinogens. Clear concepts have developed concerning the significance of some pathologic lesions in the endocrine system and their relation to human health and risk assessment. Standardized nomenclature has developed significantly during the 1O-year period since the first volume and is being utilized on an international basis. This has resulted in significant improvement in communication of pathologic data to regulatory agencies and in scientific publications worldwide. This monograph series and others sponsored by ILSI have produced a significant effect on improved communications and the international acceptance of standardized nomenclature. In this second edition, new formats have been used where more appropriate for the subjects to be covered. In many cases, the format used in the first edition still is useful. It is still necessary to recognize the morphologic features of pathologic lesions in order to identify them precisely, an essential step toward development of new insights into pathogenetic mechanisms and their use in decisions eventually applicable to public health.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Ein Hochfinesse-Resonator mit beweglichem Spieg...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Seit der Begründung der Quantentheorie in ihrer heute gültigen Form durch Heisenberg und Schrödinger in den 20er-Jahren dieses Jahrhunderts ist die Rückwirkung des Meßgerätes auf das zu messende Objekt für den Mikrokosmos der Quantenwelt allgemein akzeptiert. Aus unserer täglichen Erfahrung sind wir es aber gewohnt, daß Gegenstände nicht dadurch ihre Position verändern, daß wir eben diese Position zu bestimmen versuchen. Mit zunehmender technologischer Entwicklung verschwimmt jedoch diese scheinbar scharfe Grenze zwischen quantenmechanischem Mikrokosmos und klassischer Erfahrungswelt mehr und mehr. Physikalische Experimente stoßen gegenwärtig in Bereiche der Präzision und Empfindlichkeit vor, die eine Beobachtung der Rückwirkung einer Messung auf das zu vermessende System auch für im Sinne der Quantenmechanik makroskopische Körper erwarten läßt. Ein Gebiet der aktuellen Forschung, bei dem diese Effekte berücksichtigt werden müssen, ist beispielsweise die Gravitationswellendetektion. Diese von der allgemeinen Relativitätstheorie vorhergesagten Zeugen großer astrophysikalischer Ereignisse wie z.B. Supernovae würden ein neues Beobachtungsfenster in den Kosmos eröffnen. Seit den 60er Jahren wird der Versuch der Detektion dieser Gravitationswellen intensiv verfolgt. Weltweit werden derzeit mehrere internationale Projekte (LIGO, VIRGO, GEO 600, TAMA, AURIGA) vorangetrieben, die alle den Bau eines Gravitationswellendetektors zum Ziel haben. Das Grundprinzip dieser Detektoren beruht auf der interferometrischen Messung der Bewegung einer Testmasse, die durch eine Gravitationswelle verursacht wird. Die erwarteten Längenänderungen, die von Interferometern aufgelöst werden müssen, liegen bei 1O-18m [MLP95]. Bei dieser Empfindlichkeit müssen möglicherweise Effekte wie die Rückwirkung des verwendeten Lasers auf die Testmasse über quantenmechanisch bedingte Strahlungsdruckfluktuationen berücksichtigt werden. Ein anderes modernes Meßgerät, das den gleichen grundlegenden Beschränkungen der Meßpräzision entgegenstrebt, ist das atomare Kraftmikroskop (AFM). Die Position des durch die Wechselwirkung mit einer Probenoberfläche bewegten Mikroskopbalkens wird im allgemeinen optisch gemessen; dabei wird entweder die laterale Ablenkung eines Laserstrahls detektiert oder eine interferometrische Messung durchgeführt. Die dabei zu erwartenden Grenzen der Auflösung durch die Rückwirkung des Laserlichts auf die Position der Meßspitze werden seit [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot